Designed by mhé


Hegering II

Hegeringleiter

Konstantin Kempf

Stellvertreter

Dieter Würz

 

alt


Der Hegering stellt sich vor ...


Der Hegering II (Sickinger Höhe) umfasst insgesamt 18 Reviere mit einer Fläche von ca. 9.000 ha, ca. 2.400 ha davon sind Wald.

Die Reviere sind Harsberg, Hermesberg, Herschberg, Hettenhausen, Höheinöd, Höheischweiler, Höhfröschen, Horbach, Mühlbach, Nünschweiler, Obh.-Kirchenarnbach, Petersberg, Saalstadt, Schauerberg, Thaleischweiler, Thalfröschen, Weselberg, Zeselberg.

Bei den monatlichen Stammtischen in  Thaleischweiler, jeweils am ersten Dienstag im Monat, stehen u.a. Dia- oder Filmvorträge auf dem Programm. Im August lädt Familie Kölsch zu einem großen, immer gut besuchten Grillfest.

Am 12. März 2019 berichtete im Rahmen der JHV des HR II der Lebensraumberater des LJV, Herr Christian Lintow über das Wildschutzprogramm Feld und Wiese.
Zahlreichen Zuhörern wurde auf anschauliche Weise vermittelt, dass zur Stärkung unserer heimischen Niederwildbestände zwei Säulen notwendig sind, nämlich die Lebensraumverbesserung mittels Greening oder dem Anlegen von Grünstreifen, sog. Beetle-Banks, und er Regulierung der Prädatoren. lt. Herrn Lintow gelingt letzteres am Besten mittels Fallenjagd. Die teilnehmenden Jäger/-innen, aber auch anwesende Landwirte, zeigten sich an den Fördermöglichkeiten des LJV für die Anlage von Blühflächen und Saatgutförderung interessiert. Die Förderung für Fallen und Rebhuhnfütterungen sprachen eine große Zahl der Jäger an. Die angeregte Frage- und Diskussionsrunde zeigte, dass das Thema Niederwildhege bei der Jägerschaft „Sickinger Höhe“ auf breite Ressonanz stößt